Auf immer und ewig

14
Mai
2015

Auf immer und ewig

Du meinst, der Marcus, er ist weg?
Mein Kind, da weißt du einen Dreck!
Er segelt über sieben Himmel
mit weißen Flügeln, steifem Pimmel.

Sitzt auf ner Wolke und klopft Karten,
verzehrt die Äpfel aus dem Garten,
erquickt sich an den süßen Reben,
ist frei und wird auf ewig leben.

So geht die Party munter weiter.
Da droben auf der Himmelsleiter
drängen sich immerfort die Gäste
auf rauschende Willkommensfeste.
599 mal gelesen
logo

Verlorenes Paradies

Halbe Frau

Inhalt

Verlorenes Paradies

Web Counter