Der Fall Kitty S.

24
Mrz
2011

Der Fall Kitty S.

Klementine

Der Fall Kitty Spießerowski
intressiert das SEK
mehr noch als Schalck-Golodkowski,
und schon sind die Fahnder da.

Treten nieder alle Türen,
Hausdurchsuchung, Razzia,
kriechen rum auf allen Vieren
in der Bude in HH.

Unterm Sofa sitzt ne Katze,
ein gar riesenhaftes Vieh,
wütend schlägt sie ihre Tatze
einem Bullen in das Knie.

Blutgetränkt ist seine Hose,
kommt er so zu seiner Frau,
haut zu Klump sie die Mimose,
oh, vor Angst wird ihm ganz flau.

Doch er braucht nicht zu verzagen
nach des Raubtiers Missetat,
denn er muss nur Kitty fragen,
die weiß immer einen Rat.

Bringt zum Nachbarn flink das Beinkleid,
dieser wäscht's und schleudert's fein,
und der Bulle von der Einheit
ist nicht sauber, sondern rein.

Der verzweifelten Kitty S. aus der Freien und Hansestadt Hamburg gewidmet, die dank ihres nächtlich schleudernden Nachbarn keine Ruhe fand und daraufhin die Polizei alarmierte, was sich zunächst als fataler Fehler erwies.

(Bild und Video: Frau Klementine)
978 mal gelesen
logo

Verlorenes Paradies

Halbe Frau

Inhalt

Verlorenes Paradies

Web Counter