Hamburg, meine Perle, mein Hafen

20
Dez
2012

Hamburg, meine Perle, mein Hafen

Was habe ich alles erlebt mit euch
in all den heißen, vergnügten,
berauschenden, seligen Nächten
in St. Pauli, St. Georg und Altona!

Verdammt lang her, lieber Ralf,
als wir uns beim Trampen trafen
und an der Raststätte in Siegburg
zusammen ein Pfeifchen rauchten.

Ralf, wo immer du auch wohntest,
deine Tür stand immer für mich offen.
Einmal ließ ich mein Herz liegen,
ihr schicktet es mir mit der Post.

You can get anything you want…
Ihr habt mich freundlich aufgenommen,
Ralf, Max, Willi, Mirtek, Knautsch.
Nicht zu vergessen der arme Tim.

Wir redeten uns die Köpfe heiß
über Allah, über die Weltrevolution,
über Voschersau, Dinges-Gierig
und Uli Faschlo. Vor allem du, W.P.!

Und mit dir, Max, im Lenz, trank ich
einen Feigling nach dem anderen,
drückte in der Musicbox La Paloma
und die illustren Gäste schunkelten.

Hamburg, meine Perle, mein Hafen.
Bei dir ging ich immer gerne an Land.
Denn auch, wenn ich Kummer hatte,
wart ihr, meine Freunde, für mich da.
535 mal gelesen
logo

Verlorenes Paradies

Halbe Frau

Inhalt

Verlorenes Paradies

Web Counter