Das Leben ist kurz

19
Sep
2008

Das Leben ist kurz

Michelangelo

Die Zeit verfliegt mit jedem Tag.
Das Leben - nur ein Wimpernschlag.
Kaum schlägt uns unsre erste Stunde,
beginnt bereits die letzte Runde.

Wir sind auf Erden nur zu Gast,
sind voller Hetze, voller Hast,
jammern und klagen ob der Sorgen,
verschieben unser Glück auf morgen.

Das Glück ist ein zerbrechlich Ding.
Wer schon einmal am Galgen hing
und dem auf einmal riss der Strick,
betrachtet dies als großes Glück.

Das Glück ist auch Gitarrenklang,
ist Rosenblüte, Vogelsang,
ein Sonnenuntergang am Meer,
die Mythenwelt von alters her,

David von Michelangelo,
des eignen Herzens Romeo,
ein gutes Wort, ein Katzenkind,
ein Auge, das vor Liebe blind.

Zu Gott zu beten, das ist Glück,
dann kommt das Gute auch zurück,
den Kopf zum Himmel zu erheben
und ihm zu danken für das Leben.

Drum lasst uns jeden Tag genießen
im Land, wo Milch und Honig fließen.
Doch lasst uns eines nicht vergessen:
Nicht jeder hat genug zu essen!

(Bild: Michelangelo Buonarroti, David)
738 mal gelesen
logo

Verlorenes Paradies

Halbe Frau

Inhalt

Verlorenes Paradies

Web Counter