Für Anne Bonny

22
Nov
2015

Für Anne Bonny

Nach den Sternen will ich greifen,
wären sie nur nicht so fern!
Immer leuchtet mir am Himmel
hell und klar dein goldner Stern.

Sehr bewegt ist die Geschichte,
die ich heut bei Schnaps und Wein
von dir, Anne Bonny, berichte.
Hey, du winkst zum Fenster rein!

Öde war’s auf der Plantage,
bist beizeiten abgehaun.
Besser wär's, so ging die Sage,
in der wilden Charleston Town.

Wärn die Kerle nicht gewesen,
die dir auf den Leib gerückt.
Du poliertest ihre Fressen,
drauf hat sich das Pack verdrückt.

Dein James Bonny war dagegen
ganz und gar ein echter Mann!
Ihr seid auf Vanes Schiff gesegelt
mit dem Jolly Roger dran.

Hattest dich als Mann verkleidet,
dadurch bliebst du anonym.
Vane war euch schon bald verleidet,
und Jack Rackham kam ins Team.

Habt ein eignes Schiff befohlen,
wurdet der Karibik Schreck.
Als sie kamen, euch zu holen,
kroch die Mannschaft unter Deck.

Du und Mary Read, ihr Frauen,
kämpftet auf dem Deck allein.
Wer meint, dass sich Fraun nichts trauen,
soll gefälligst stille sein.

Dass Jack Rackham hängen musste,
das geschah aus gutem Grund.
Denn kein Mann muss, wie du wusstest,
jemals sterben wie ein Hund.

Gute Hoffnung nur bewahrte
dich am Ende vor dem Strick.
Hanf- und Edelweißpiraten
bringst du weiterhin viel Glück.

Denn am hohen Himmel oben
hält dein heller Stern die Wacht,
zeigt, wo uns Gefahren drohen
und wo fette Beute lacht.
876 mal gelesen
logo

Verlorenes Paradies

Halbe Frau

Inhalt

Verlorenes Paradies